Zahnspangen Begleitung

Wozu Zahnspangen notwendig sind, weiss mittlerweile jeder.

Unangenehme Begleiterscheinungen, wie wunde Stellen im Mundbereich, verspannte Nackenmuskeln und Kiefergelenksschmerzen - auch davon können die Betroffenen meist ein Lied singen.

Doch im Bereich des Kopfes passiert weitaus mehr. Nicht nur Zähne und Kiefer werden verschoben, auch kommt es zu Veränderungen im Bereich der Schädelstrukturen, der faszialen Strukturen, sowie der muskulären Balance.

Fehlfunktionen der Kiefergelenke können sich dadurch auch auf den restlichen Körper auswirken. So können zb. daraus resultierende Haltungsveränderungen zu Kopfschmerzen, Konzentrationsstörungen, Schlafstörungen und Asymmetrien des Bewegungsapparates führen.

Die Osteopathie, sowie die cranio-faziale Therapie (CRAFTA) bieten hier einen ganzheitlichen Ansatz und die Möglichkeit, jegliche kieferorthopädische Interventionen therapeutisch zu begleiten und positv zu beeinflussen.

Vor allem im Kindes- und Jugendalter, wo das Wachstum noch nicht abgeschlossen ist, kann man hier unangenehmen Nebenwirkungen sehr gut entgegen treten.

Bei Fragen bezüglich Zahnspangenbegleitung können Sie mich gerne unverbindlich kontaktieren.